Bestattungsinfo.at

Was kostet ein Sarg in Österreich?

  • Redaktion Bestattungsinfo.at
Aufbahrung mit einem Holzsarg
Share on whatsapp
Teilen
Share on email
Email senden

Sarg Kosten, ist nicht gerade ein Thema mit dem man sich in schwierigen psychischen Situationen wie nach einem Todesfall beschäftigen will. Allerdings kommen bei einer Erdbestattung zusätzlich zu der belastenden Situation auch sehr schnell enorme Kosten auf die Hinterbliebenen zu. Ein grosser Kostenfaktor dabei ist der Sarg. Da es unterschiedlichste Arten, Grössen und Modelle und somit große Unterschiede bei den Sarg Kosten gibt, sollte man sich genau informieren. Der Mahagoni Sarg Preis ist höher als die Eichensarg Kosten, die natürlich wiederum viel teurer sind als ein Sarg aus Pappe.

Bestattung benötigt?
So funktioniert´s
  • Bestattung online planen
  • Festpreis Angebot erhalten​
  • Bestattung beauftragen​

Tipp: Um die richtige Wahl des Sarges zu treffen, denken Sie daran welche Art dem Verstorbenen gefallen würde beziehungsweise welcher zu ihr/ihm gepasst hätte.

Sarg Kosten – Abhängig vom Material?

Die Sarg Kosten sind natürlich abhängig von der Art der Särge und der Holzart. Beim Sarg spielt es eine große Rolle, ob er aus einfachem Kiefern- und Fichtenholz oder aus edlem Mahagoniholz gefertigt ist. Die schlichtesten Modelle belaufen sich auf 200, die exklusivsten auf etwa 3.000 Euro. Die Beträge für die Herstellung und Anbringung des Grabsteins können gleichfalls stark variieren. Es kommt auf die Kundenwünsche sowie auf das Material und auf den Arbeitsaufwand an. Solides Handwerk ist ab 1.000 Euro zu haben, exklusive Anfertigungen mit Grabplatte kosten bis zu 8.000 Euro.

Info: In den meisten Fällen, haben die Bestatter in Ihren Schauräumen einige Modell-Särge zur Ansicht ausgestellt. Das hilft die richtige Wahl zu treffen.
Bestattung benötigt?
So funktioniert´s
  • Bestattung online planen
  • Festpreis Angebot erhalten​
  • Bestattung beauftragen​

Verbrennungssarg kosten

Bei der Feuerbestattung ist gesetzlich festgelegt, dass ein Sarg für die Verbrennung verwendet werden muss. Der Verbrennungssarg muss so gewählt werden, dass eine schadstoffarme Verbrennung gegeben ist.
Die sogenannten Verbrennungssärge dienen rein für den Transport und die Verbrennung des Verstorbenen. Grundsätzlich können für die Feuerbestattung auch Särge, die für die Erdbestattungen vorgesehen sind, verwendet werden. Meist werden aber günstigere Varianten verwendet. Ein Verbrennungssarg kostet um die 300 – 500 € und bieten sich  für die Einäscherung an.

Zusatz: Graberwerb

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten..