Bestattungsinfo.at

Naturbestattung in Österreich – Infos, Arten und Kosten

  • Redaktion Bestattungsinfo.at
Natur ein See dahinter Bäume und Berge
Share on whatsapp
Teilen
Share on email
Email senden

Noch vor wenigen Jahren wurden Verstorbene hauptsächlich im Rahmen einer Erdbestattung oder einer Urnenbestattung auf dem Friedhof beigesetzt. Mittlerweile sind jedoch die sogenannten Naturbestattungen auf dem Vormarsch und erweitern die klassischen Beisetzungsformen um weitere Beisetzungsarten. Doch was ist eine Naturbestattung überhaupt? Wie läuft eine Naturbestattung ab? Und welche Arten von Naturbestattungen gibt es? Diese und weitere Fragen zur Naturbestattung möchten wir im Folgenden Beitrag für Sie beantworten.

Sie wollen eine Naturbestattung planen?
Wir helfen Ihnen eine würdevolle Naturbestattung zu planen. Holen Sie sich jetzt ein unverbindliches Preisangebot ein.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Naturbestattungen werden in Österreich immer beliebter.
  • Es gibt verschiedene Arten der Naturbestattungen, darunter die Baumbestattung, die Seebestattung und die Luftbestattung.
  • Zusätzlich kann eine Diamantbestattung oder eine Weltraumbestattung stattfinden.
  • Die Kosten für eine Naturbestattung sind unterschiedlich hoch; durchschnittlich müssen Sie mit ca. 6000 Euro rechnen.
  • Weil nicht alle Formen der Naturbestattungen in Österreich erlaubt sind, müssen einige im Ausland stattfinden.

Was ist eine Naturbestattung?

Eine Bestattung ist üblicherweise die Verbringung eines Leichnams beziehungsweise der sterblichen Überreste eines Menschen an einen endgültigen Ort. Bei einer Naturbestattung wird die Asche eines Menschen in der Natur beigesetzt und soll auf diese Weise in den Kreislauf des Lebens eingehen.

Man unterscheidet verschiedene Arten der Naturbestattung, auf die wir im weiteren Verlauf des Textes noch näher eingehen. Zunächst möchten wir Ihnen die Vorteile einer Naturbestattung erläutern und die Frage klären, ob Naturbestattungen in Österreich stattfinden dürfen.

Welche Vorteile hat eine Naturbestattung?

Die Entscheidung für eine Naturbestattung kann aus unterschiedlichen Beweggründen erfolgen. Viele Menschen entscheiden sich aus Verbundenheit mit der Natur für eine Naturbestattung, andere aus Kostengründen. Wir haben für Sie die häufigsten Gründe für die Entscheidung zur Naturbestattung zusammengesucht:

  • Bei Naturbestattungen gibt es eine große Auswahl an Beisetzungsmöglichkeiten.
  • Naturgräber bedürfen keiner Grabpflege.
  • Naturbestattungen sind eine stilvolle Alternative zu klassischen Bestattungsarten.
  • Naturgräber sind ein besonderer Ort der Erinnerung für die Hinterbliebenen.
Tipp:

Naturgräber benötigen wenig bis keine Grabpflege!

Naturbestattungen in Österreich – ist das möglich?

In Österreich herrscht Friedhofszwang. Trotzdem sind einige Formen der Naturbestattung in Österreich erlaubt – auch aufgrund der wachsenden Nachfrage an Naturbestattungen. Allerdings dürfen Naturbestattungen nur in eigens dafür vorgesehenen Arealen stattfinden. Bisher befinden sich alle Areale für Naturbestattungen in privater Hand beziehungsweise im Besitz von Vereinen.

Naturbestattung planen
Wer bereits zu Lebzeiten weiß, dass er sich eine Naturbestattung wünscht, sollte die Formalitäten im Rahmen einer Vorsorge für den Todesfall beziehungsweise einer Bestattungsverfügung festhalten. Das erspart den Angehörigen im Todesfall aufwendige Behördengänge.

Sind Naturbestattungen auch im Ausland möglich?

Naturbestattungen sind grundsätzlich auch im Ausland möglich. Die Gesetze für Naturbestattungen sind im Ausland sogar oftmals weniger streng und halten dementsprechend wesentlich mehr Möglichkeiten für Naturbestattungen bereit.

Ein Nachteil bei Naturbestattungen im Ausland sind die häufig höheren Kosten: Weil die sterblichen Überreste ins Ausland überführt werden müssen und ein hoher Organisationsaufwand für die Naturbestattung im Ausland erforderlich ist, sind die Kosten entsprechend höher als im Inland.

Sie wollen eine Naturbestattung planen?
Wir helfen Ihnen eine würdevolle Naturbestattung zu planen. Holen Sie sich jetzt ein unverbindliches Preisangebot ein.

Wie läuft eine Naturbestattung ab?

Wie eine Naturbestattung abläuft, ist davon abhängig, für welche Form der Naturbestattung Sie sich entscheiden. Grundsätzlich gibt es aber einige Schritte, die in jedem Fall notwendig sind:
  • Sie müssen sich für eine Form der Naturbestattung entscheiden.
  • Ein Beisetzungsort muss ausgewählt werden. 
  • Der Leichnam muss vor der Naturbestattung kremiert werden.
  • Je nach gewählter Beisetzungsform müssen Genehmigungen eingeholt werden.
  • Die Asche des Verstorbenen muss zum Beisetzungsort transportiert werden.

Erstgespräch bei einer Naturbestattung

Jede Beisetzung muss individuell geplant werden, weil sie dem Verstorbenen gerecht werden und den Hinterbliebenen als würdevoller Abschied dienen soll. Darum gibt es im Vorfeld jeder Naturbestattung ein Erstgespräch mit dem Bestatter, bei dem genau geplant wird, wie Sie sich die Beisetzung vorstellen.

Das Erstgespräch bietet Raum, um Fragen zu stellen, über den Verstorbenen zu sprechen, Wünsche für die Beisetzung zu äußern und die Planung der Naturbestattung zu beginnen.

Ablauf Naturbestattung - Die Abholung bei einer Naturbestattung

Im Vorfeld jeder Naturbestattung muss der Leichnam des Verstorbenen kremiert werden. Es ist die Aufgabe des Bestatters, den Verstorbenen vom Sterbeort abzuholen, im Bestattungsunternehmen auf die Kremierung vorzubereiten und schließlich ins Krematorium zu überführen.

Aufbahrung

Wenn im Vorfeld der Einäscherung eine Aufbahrung stattfinden soll, besprechen Sie das im Vorfeld mit dem Bestatter. Er kümmert sich dann um die Vorbereitung des Leichnams für die Aufbahrung und organisiert die Überführung in die Aufbahrungshalle.

Wie läuft die Trauerfeier bei einer Naturbestattung ab?

Auch Naturbestattungen werden wie traditionelle Erdbestattungen und Urnenbestattungen im Rahmen einer Trauerfeier vollzogen. Die Trauerfeier wird hierbei individuell gestaltet und geplant. Möglich sind sowohl religiöse als auch weltliche Trauerfeiern, bei denen auf religiöse Elemente verzichtet wird.

Bei der Planung der Trauerfeier ist neben der Auswahl des passenden Trauerredners, des Blumenschmucks und der Musik auch die Wahl des Ortes wichtig. Auch die Frage, ob im Anschluss an die Beisetzung ein Leichenschmaus stattfinden soll, müssen die Angehörigen im Vorfeld entscheiden.

Sie wollen eine Urnenbestattung planen?
Wir helfen Ihnen eine würdevolle Urnenbestattung zu planen. Holen Sie sich jetzt ein unverbindliches Preisangebot ein.

Ablauf der Beisetzung

Wie eine Beisetzung bei einer Naturbestattung abläuft, hängt von den Bestattungsarten ab. Möglich sind neben Baumbestattungen und Donaubestattungen auch Meerbestattungen, Bergbestattungen und Luftbestattungen sowie die Aschenverstreuung in der Natur.

Welche Arten von Naturbestattungen gibt es?

Wir möchten Ihnen im Folgenden einen Überblick über die verschiedenen Arten der Naturbestattungen geben. Für alle Naturbestattungen ist die Kremation voraussetzend.

Info Grafik: Arten von Naturbestattungen

Info Grafik Arten einer Naturbestattung

Baumbestattungen

Bei einer Baumbestattung wird die Asche des Verstorbenen in speziell dafür vorgesehen Arealen im Wurzelbereich eines Baumes beigesetzt. Für Baumbestattungen sind biologisch abbaubare Urnen vorgeschrieben. Der Baum ist für viele Menschen ein Sinnbild für das Leben. Daher ist die Vorstellung, durch eine Baumbestattung in den Kreislauf des Lebens einzugehen, für die

Entscheidung für eine Baumbestattung häufig ausschlaggebend. Die Beisetzung der Urne bei einer Baumbestattung kann an einem Einzelbaum, einem Familienbaum oder einem Gemeinschaftsbaum erfolgen. An Gemeinschaftsbäumen gibt es bis zu zehn Plätze für Urnen.

Sie wollen eine Urnenbestattung planen?
Wir helfen Ihnen eine würdevolle Urnenbestattung zu planen. Holen Sie sich jetzt ein unverbindliches Preisangebot ein.

Seebestattungen

Für Seebestattungen gibt es verschiedenen Möglichkeiten. Sie können entweder an Flüssen, auf dem Meer oder auch an Seen stattfinden. Die Asche des Verstorbenen kann entweder in einer wasserlöslichen Urne ins Wasser gegeben oder ins Wasser gestreut werden.

Weil Seebestattungen nicht überall vorgenommen werden dürfen, müssen Sie gut geplant werden. Am besten besprechen Sie mit dem Bestatter ihrer Wahl die richtige Vorgehensweise. Bei Seebestattungen hält übrigens oftmals der Kapitän die Trauerrede. Allerdings können Sie auch hier einen Trauerredner engagieren.

Berg- und Wiesenbestattungen

Im Rahmen von Berg- und Wiesenbestattungen wird die Asche eines Verstorbenen auf Almwiesen beigesetzt und so an den Kreislauf der Natur übergeben. Diese Möglichkeit der Naturbestattung ist in Österreich noch nicht weit verbreitet. Der erste Anbieter für Bestattungen in den Bergen auf einer Almwiese ist die Naturbestattung Zadrobilek in Wien.

Luftbestattung

Bei Luftbestattungen wird die Asche eines Verstorbenen aus einem fliegenden Flugzeug heraus verstreut. In Österreich ist die Luftbestattung nicht gestattet. Allerdings ist es möglich, Luftbestattungen im angrenzenden Ausland vorzunehmen. Luftbestattungen gehören zu den besonderen Bestattungsarten, die vor allem von freiheitsliebenden Menschen mit dem Hang für das Außergewöhnliche bevorzugt werden.

Diamantbestattung und Weltraumbestattung

Zusätzlich zu den genannten Bestattungsarten können Sie sich für eine Diamantbestattung oder eine Weltraumbestattung entscheiden. Bei der Diamantbestattung wird ein Teil der Asche des Verstorbenen zu einem Diamanten gepresst.

Im Rahmen einer Weltraumbestattung wird ein kleiner Teil der Asche mittels einer Rakete im Weltall auf eine bestimmte Umlaufbahn geschossen.

Kosten einer Naturbestattung

Die Kosten einer Naturbestattung sind zunächst denen für eine Urnenbeisetzung ähnlich. Neben den Kosten für den Bestatter fallen die für einen Kiefersarg zur Kremation, eine Urne und verschiedene Behördengänge an. Auch für die Traueranzeige, die Trauerfeier, den Leichenschmaus, den Blumenschmuck und, wenn gewünscht, die Aufbahrung und den Trauerredner fallen ähnliche Kosten an wie bei der Feuerbestattung.

Welche Kosten für die Naturbestattung an sich anfallen, ist unterschiedlich. Baum- und Seebestattungen sind beispielsweise wesentlich günstiger als Luftbestattungen. Aber auch hier gibt es große Unterschiede. Wer beispielsweise für eine Baumbestattung einen Einzelbaum kaufen möchte, muss mit wesentlich höheren Kosten rechnen als für einen Grabplatz an einem Gemeinschaftsbaum.

Durchschnittlich müssen Sie bei einer Naturbestattung mit Kosten von ca. 6000 Euro rechnen. Je nach individuellen Wünschen und Vorlieben können die tatsächlichen Preise jedoch erheblich abweichen. Es ist immer ratsam, verschiedene Angebote zu vergleichen und mit Ihrem Bestatter die Kosten im Vorfeld zu besprechen.

Art der NaturbestattungKosten von bis in Euro
Baumbestattungca. 5000 bis 7000 Euro
Seebestattungca. 1500 bis 4500 Euro
Berg und Wiesenbestattungca. 2500 bis 5000 Euro
Luftbestattungca. 2500 bis 9000 Euro

Wo findet eine Naturbestattung in Österreich statt?

Naturbestattungen in Österreich werden immer beliebter, weswegen auch die Zahl der Anbieter stetig wächst. Wir möchten Ihnen in folgender Tabelle einige der Anbieter für Naturbestattungen in Österreich nach Bundesländern geordnet vorstellen. Wenn für Sie nicht der passende Anbieter dabei ist, sprechen Sie am besten Ihren Bestatter an, der Sie ausführlich über Anbieter in Ihrer Region informieren kann.

BurgenlandParkfriedhof Lutzmannsburg (Verein für alternatvie Bestattungsformen)
KärntenFriedensforst Klagenfurt
NiederösterreichNaturbestattung GmbH
OberösterreichTHANRUH Urnenforst
Salzburgpaxnatura
SteiermarkUrnenfriedhof Zirbitzruh
TirolWald der Ewigkeit in Kundl
Vorarlberg
Wien

Wald der Ewigkeit

Naturbestattung GmbH

Paxnatura

Sie wollen eine Naturbestattung planen?
Wir helfen Ihnen eine würdevolle Naturbestattung zu planen. Holen Sie sich jetzt ein unverbindliches Preisangebot ein.

Weitere Informationen auf Bestattungsinfo.at

Hier auf Bestattungsinfo.at finden Sie alle wichtigen Informationen rund um das Thema Bestattung. Wie findet man ein gutes Bestattungsunternehmen? Wie ist der Ablauf einer Bestattung, wie hoch sind die Begräbniskosten und was sollte man zum Thema Exhumierung, Bestattungsinstitut und zur Beerdigung allgemein wissen?

Nina Hausmann Redakteurin Bestattung
Beitrag von
Nina Hausmann

Nina ist Teil unserer Online Redaktion. Sie gibt leicht verständliche & hilfreiche Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Thema Bestattung, Begräbnis & Trauerfeier.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten..

Bestattungsinfo.at Favicon

Jetzt unverbindlich Bestattung online planen und Fixpreis anfordern