Bestattungsinfo.at

Feuerbestattung Ablauf - Wie ist der Ablauf einer Feuerbestattung in Österreich

  • Redaktion Bestattungsinfo.at
Urne mit Kerzen am Tisch und davor eine trauernde Frau
Share on whatsapp
Teilen
Share on email
Email senden

Man unterscheidet zwei grundlegende Bestattungsarten, die Feuerbestattung und die Erdbestattung. Kremationen werden in Österreich immer beliebter. Mittlerweile finden in über 40 Prozent der Sterbefälle Feuerbestattungen statt.

Doch wie genau ist der Ablauf einer Feuerbestattung? Was passiert bei einer Feuerbestattung genau und wie hoch sind die Kosten fürs Krematorium? Im folgenden Beitrag können Sie sich umfassend über den genauen Feuerbestattung Ablauf und wichtige Fragen im Zusammenhang mit der Einäscherung informieren.

Sie wollen eine Feuerbestattung planen?
Wir helfen Ihnen eine würdevolle Feuerbestattung zu planen. Holen Sie sich jetzt ein unverbindliches Preisangebot ein.

Das Wichtigste in Kürze

  • Eine Feuerbestattung ist die Voraussetzung für viele Beisetzungsformen wie die Urnenbeisetzung, die Naturbestattung und die Seebestattung.

  • Neben der Erdbestattung ist die Feuerbestattung die zweite grundlegende Bestattungsart; mittlerweile liegt die Anzahl der Kremationen in Österreich bei über 40 Prozent.

  • Die Einäscherung an sich dauert durchschnittlich 90 Minuten.

  • Vor dem Ablauf einer Feuerbestattung ist eine zweite Leichenschau gesetzlich vorgeschrieben.

  • Für die Kremation wird ein spezieller Kremationssarg benötigt.

Inhaltsverzeichnis

Der Ablauf einer Feuerbestattung

Eine Einäscherung läuft immer nach einem bestimmten Schema ab. Allerdings gibt es im Vorfeld einer Kremation unterschiedliche Vorgehensweisen. Vor allem sind diese abhängig davon, wo der Todesfall eingetreten ist und ob die Angehörigen vor der Kremierung eine Aufbahrung wünschen. Einen ersten groben Überblick über den Feuerbestattung Ablauf liefert die untenstehende Tabelle. Im Anschluss gehen wir auf jeden einzelnen Punkt gesondert ein.

 

Schritte Kremation Ablauf

Vorgang

1

Ärztliche Feststellung des Todes

2

Leistungen des Bestatters

3

Eventuell Aufbahrung

4

Überführung des Leichnams

5

Zweite Leichenschau

6

Feuerbestattung

7

Beisetzung

Sie wollen eine Feuerbestattung planen?
Wir helfen Ihnen eine würdevolle Feuerbestattung zu planen. Holen Sie sich jetzt ein unverbindliches Preisangebot ein.

Feuerbestattung Ablauf Schritt 1: Ärztliche Feststellung des Todes

Verstirbt ein Mensch, findet als erstes die sogenannte Leichenschau statt. Sie wird auch als Totenbeschau bezeichnet und muss von einem Arzt durchgeführt werden. Die Leichenschau dient der Feststellung des Todes und der Todesursache. Vor dem eigentlichen Ablauf der Feuerbestattung muss eine zweite Leichenschau stattfinden – doch dazu später mehr.

Beispiel: Grafik zum Ablauf einer Feuerbestattung

Grafik Ablauf einer Feuerbestattung und deren Schritte

Leistungen des Bestatters

Wenn der Tod eines Menschen festgestellt ist, beginnen die Leistungen des Bestatters. Zu diesen zählt neben der Überführung der Leiche das Durchführen der Totenwaschung und das Ankleiden des Leichnams vor der Einsargung. 

Für den Fall, dass vor der Einäscherung eine Aufbahrung in der Aufbahrungshalle oder zuhause gewünscht ist, nimmt der Bestatter eine Einbalsamierung vor. Diese hat den Zweck, den Leichnam vorübergehend zu konservieren. Bei Unfallopfern kümmert sich der Bestatter außerdem um kosmetische Eingriffe bzw. die Restauration des Leichnams.

Tipp:

Für die Kremation wird ein spezieller Sarg benötigt, die Kosten sind meist geringer als die eines Sarg der Erdbestattung

Kremation Ablauf: die Aufbahrung

Viele Angehörige entscheiden sich im Vorfeld des Ablaufs der Feuerbestattung für eine Aufbahrung. Unterschieden wird hier zwischen der offenen Aufbahrung und der geschlossenen Aufbahrung. Bei einer offenen Aufbahrung wird der Leichnam im offenen Sarg ausgestellt, meist im Vorfeld der Trauerfeier.

So haben die Angehörigen die Möglichkeit, sich von dem Verstorbenen zu verabschieden. Bei der geschlossenen Aufbahrung befindet sich der Leichnam im geschlossenen Sarg.

Die geschlossene Aufbahrung findet anders als die offene Aufbahrung meist während der Trauerfeier statt. Die Beisetzung der Asche erfolgt dann nach dem Ablauf der Feuerbestattung meist im engsten Familienkreis.

Sie wollen eine Feuerbestattung planen?
Wir helfen Ihnen eine würdevolle Feuerbestattung zu planen. Holen Sie sich jetzt ein unverbindliches Preisangebot ein.

Ablauf der Feuerbestattung – Überführung des Leichnams ins Krematorium

Im Anschluss an die Aufbahrung wird der Leichnam in das Krematorium überführt. Der Bestatter kümmert sich neben der Überführung auch um die Einsargung des Leichnams in den speziellen Kremationssarg. Der Kremationssarg, auch Verbrennungssarg genannt, besteht meist aus einfachem Holz und ist nur geleimt, um vollständig verbrennen zu können.

Zweite Leichenschau

Vor dem eigentlichen Feuerbestattung Ablauf muss eine zweite Leichenschau stattfinden. Diese ist im Vorfeld der Kremation zwingend vorgeschrieben und die Voraussetzungen für die Freigabe zur Feuerbestattung.

Ablauf Kremation

Sobald die zweite Leichenschau beendet und die Freigabe zur Einäscherung erteilt ist, wird der Verstorbene im Kremationssarg in den Kremationsofen geschoben. Zuvor wird der Sarg mit einem Schamottestein versehen. Der Schamottestein hat eine bestimmte Nummer und kann nicht verbrennen. 

Auf diese Weise wird sichergestellt, dass die Asche nach dem Feuerbestattung Ablauf eindeutig zugeordnet werden kann. Nach der Einäscherung muss die Asche zunächst auskühlen und wird dann zusammen mit dem Schamottestein in eine Aschekapsel gefüllt, die dann wiederum in der von den Angehörigen gewählten Urne eingeschlossen wird.

Sie wollen eine Feuerbestattung planen?
Wir helfen Ihnen eine würdevolle Feuerbestattung zu planen. Holen Sie sich jetzt ein unverbindliches Preisangebot ein.

Beisetzung

Nach einer Feuerbestattung gibt es viele Möglichkeiten für die Beisetzung. Zu nennen sind hier:

  • die Urnenbeisetzung auf dem Friedhof, entweder im Urnengrab, einer Urnenstele oder in der Urnenwand des Friedhofs,
  • die Naturbestattung in Form einer Baumbestattung oder einer Seebestattung und
  • zusätzlich zu einer der genannten Bestattungsarten die Diamantbestattung und die Weltraumbestattung.

Bei der Wahl der passenden Bestattungsart sollten sich die Hinterbliebenen, wenn möglich, immer an den Wünschen des Verstorbenen orientieren. Gerne können Sie sich auf Bestattungsinfo.at auch über die Kosten einer Erdbestattung, die Kosten einer Feuerbestattung, die Kosten einer Urnenbestattung und die Kosten einer Baumbestattung informieren.

Einwilligung in die Kremation

Für eine Feuerbestattung muss die Einwilligung des Verstorbenen oder die der Hinterbliebenen vorliegen. Ohne Einwilligung darf keine Kremation stattfinden.

Videotipp - Ablauf einer Feuerbestattung

Ablauf Feuerbestattung – Was passiert bei der Kremierung genau?

Der Verstorbene wird im Verbrennungssarg in den Kremationsofen geschoben und von dort in die Hauptbrennkammer befördert. Als erstes verbrennen dann bei einer Temperatur von ca. 900 Grad Celsius die Kleidung und der Sarg des Verstorbenen. 

Nach ca. 45 Minuten wird die Temperatur auf 1200 Grad Celsius erhöht. In weiteren 45 Minuten (je nach Körpergewicht kann die Dauer variieren) verbrennt nun der Leichnam. Übrig bleiben die Zähne, eventuell Prothesen und die mineralisierte Knochenasche. Nach dem Auskühlen der Asche wird alles (bis auf die Prothesen, die zu groß für die Urne sind) in die Aschekapsel und anschließend in die Urne gefüllt.

Sie wollen eine Feuerbestattung planen?
Wir helfen Ihnen eine würdevolle Feuerbestattung zu planen. Holen Sie sich jetzt ein unverbindliches Preisangebot ein.

Häufige Fragen im Zusammenhang mit dem Feuerbestattung Ablauf

Im Zusammenhang mit dem Ablauf einer Feuerbestattung stellen sich viele Angehörige die folgenden Fragen, die wir für sie beantworten möchten.

Was kostet das Verbrennen im Krematorium?

Für die Einäscherung müssen Sie im Schnitt mit Krematorium Kosten von 200-600 € rechnen. Wie hoch die Krematorium Kosten im Einzelnen ausfallen, hängt vom gewählten Krematorium ab.

SchrittKremation Kosten
Kremationssarg300 – 800 Euro
Kremation200 – 600 Euro

Was passiert mit dem Körper bei der Einäscherung?

Der Körper des Verstorbenen wird bei der Einäscherung zu Asche verbrannt. Übrig bleiben nur die Zähne und die mineralisierte Knochenasche. Prothesen, die während des Ablaufs der Feuerbestattung nicht verbrennen, werden vor dem Einfüllen der Asche in die Aschekapsel entfernt.

 In der Regel wird die Asche, die beim Verbrennen des Sarges entsteht, zunächst abgeblasen, sodass letztlich nur die Asche des Leichnams in die Aschekapsel gefüllt wird.

Wie lange dauert es im Krematorium?

Je nach Körpergewicht kann die Brenndauer variieren. Im Schnitt dauert eine Einäscherung etwa 90 Minuten.

Wie läuft eine Bestattung ab?

Das hängt davon ab, für welche Bestattungsart Sie sich entscheiden. Bei einer Erdbestattung findet die Beisetzung meist direkt im Anschluss an die Trauerfeier statt. Bei einer Feuerbestattung gibt es im Anschluss, wie bereits ausgeführt, verschiedene Möglichkeiten für die Beisetzung. Hier variiert dann natürlich der Ablauf der Bestattung.

Wann nach dem Tod ist die Beerdigung?

Verstorbene dürfen frühestens nach 48 Stunden beigesetzt werden. Spätestens sollten Verstorbene nach acht Tagen beigesetzt werden. In Ausnahmefällen, vor allem Bei Feuerbestattungen, kann sich die Beisetzung auch länger hinauszögern.

Wenn Sie sich weiter über das Thema Bestattungen informieren, einen Bestatter finden oder eine Online Bestattung planen möchten, finden Sie auf Bestattungsinfo.at alle wichtigen Informationen.

Sie wollen eine Feuerbestattung planen?
Wir helfen Ihnen eine würdevolle Feuerbestattung zu planen. Holen Sie sich jetzt ein unverbindliches Preisangebot ein.

Weitere Informationen auf Bestattungsinfo.at

Hier auf Bestattungsinfo.at finden Sie alle wichtigen Informationen rund um das Thema Bestattung. Wie findet man ein gutes Bestattungsunternehmen? Wie ist der Ablauf einer Bestattung, wie hoch sind die Begräbniskosten und was sollte man zum Thema Exhumierung, Bestattungsinstitut und zur Beerdigung allgemein wissen?

Das und noch viel mehr können Sie auf Bestattungsinfo.at nachlesen sowie Informationen über Bestatter in WienLinzGrazSalzburgKlagenfurtInnsbruck sowie anderen österreichischen Städten einholen.

Nina Hausmann Redakteurin Bestattung
Beitrag von
Nina Hausmann

Nina ist Teil unserer Online Redaktion. Sie gibt leicht verständliche & hilfreiche Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Thema Bestattung, Begräbnis & Trauerfeier.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten..