Bestattungsinfo.at

Trauerfeier in Österreich – Infos, Ablauf und Kosten

  • Redaktion Bestattungsinfo.at
Brennende Kerzen im Glas bei einer Trauerfeier
Share on whatsapp
Teilen
Share on email
Email senden

In den letzten Jahrzehnten hat sich die Bestattungskultur stark verändert. Beisetzungen werden immer individueller gestaltet und neben den klassischen Bestattungsarten sind auch Naturbestattungen gefragter denn je. Was jedoch geblieben ist, ist die würdevolle Abschiednahme vom Verstorbenen im Rahmen einer Trauerfeier. In diesem Beitrag erfahren Sie alles, was Sie zur Trauerfeier wissen müssen: Was ist eine Trauerfeier? Wer organisiert eine Trauerfeier? Und mit welchen Kosten müssen Sie rechnen?

Sie wollen eine Bestattung planen?
Wir helfen Ihnen eine würdevolle Bestattung zu planen. Holen Sie sich jetzt ein unverbindliches Preisangebot ein.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Trauerfeiern finden üblicherweise im Rahmen von Beerdigungen statt und dienen der Abschiednahme von Verstorbenen.
  • Trauerfeiern dauern üblicherweise 1-2 Stunden.
  • Man unterscheidet zwischen religiösen und weltlichen Trauerfeiern, die an unterschiedlichen Orten stattfinden können.
  • Die Kosten einer Trauerfeier hängen von vielen Faktoren ab und können stark variieren.

Was ist eine Trauerfeier?

Eine Trauerfeier ist eine Zeremonie, die im Rahmen einer Bestattung stattfindet und der Abschiednahme von einem Verstorbenen dient. Im Rahmen einer Trauerfeier wird an den Verstorbenen erinnert, sein Leben gewürdigt und hervorgehoben, welche Spuren er im Leben der Hinterbliebenen hinterlassen hat.

Meistens findet die Trauerfeier direkt vor der Beisetzung statt. Je nachdem, ob die Trauerfeier in einem religiösen Zusammenhang stattfindet oder nicht, ist die Vorgehensweise bei einer eine andere.

Sie wollen eine Bestattung planen?
Wir helfen Ihnen eine würdevolle Bestattung zu planen. Holen Sie sich jetzt ein unverbindliches Preisangebot ein.

Religiöse Trauerfeiern

Religiöse Trauerfeiern finden meist in der Friedhofskapelle oder Kirche direkt vor der Beisetzung statt und sind von der Bekräftigung des Glaubens an Gott und die Hoffnung auf ein Wiedersehen mit dem Verstorbenen durchzogen. Neben der Trauerrede werden Gebete und Fürbitten gesprochen und Lieder gesungen. Religiöse Trauerfeiern werden normalerweise von einem Geistlichen abgehalten.

Sie benötigen einen Bestatter? Geprüfte Bestattungen in ganz Österreich organisieren Ihre Trauerfeier:

Weltliche Trauerfeiern

Weltliche Trauerfeiern finden losgelöst von religiösen Elementen statt. Statt einem Geistlichen beauftragen die Angehörigen für weltliche Trauerfeiern einen professionellen Trauerredner, mit dem sie die Inhalte für die Grabrede besprechen. Eine weltliche Trauerfeier kann an verschiedenen Orten stattfinden, meistens wird sie beim Bestatter oder auch unter freiem Himmel abgehalten.

Trauerfeier Kleidung – was zieht man bei einer Trauerfeier an?

Üblicherweise trägt man während einer Trauerfeier dunkle Kleidung beziehungsweise eine dunkle Hose oder einen dunklen Rock mit einem hellen Oberteil. In bunter farbenfroher Kleidung sollten Sie zu einer Trauerfeier nur dann erscheinen, wenn die Angehörigen das ausdrücklich wünschen und im Vorfeld der Trauerfeier auch kommunizieren.

Sie wollen eine Bestattung planen?
Wir helfen Ihnen eine würdevolle Bestattung zu planen. Holen Sie sich jetzt ein unverbindliches Preisangebot ein.

Wer organisiert eine Trauerfeier?

Die Organisation einer Trauerfeier übernimmt normalerweise der Bestatter. Sollte der Verstorbene nicht bereits zu Lebzeiten im Rahmen einer Bestattungsvorsorge, dem Abschluss einer Sterbegeldversicherung oder einer anderen Vorsorge für den Todesfall selbst ein

Bestattungsunternehmen beauftragt haben, ist es die Aufgabe der Angehörigen, sich umgehend nach dem Todesfall darum zu kümmern. Die Trauerfeier wird dann in Absprache mit Ihnen vom Bestatter geplant. Natürlich ist es auch möglich, dass Sie selbst die Organisation der Trauerfeier übernehmen – ganz oder teilweise.

Wie läuft eine Trauerfeier ab?

Trauerfeiern sind individuell planbar, laufen jedoch meist nach einem bestimmten Schema ab. Als naher Angehöriger ist man meist schon einige Zeit vor dem Beginn der Trauerfeier zugegen. Wenn eine Aufbahrung stattfindet, so hat die Trauergemeinde in der Regel vor der Trauerfeier die Möglichkeit, einzeln oder in kleinen Gruppen am geschlossenen oder offenen Sarg von dem Verstorbenen Abschied zu nehmen.

Während der Trauerfeier werden wie geplant Lieder gesungen, Gebete gesprochen und die Trauerrede gehalten. Ist die Zeremonie vorbei, tragen die Grabträger den Sarg zur Grabstätte. Hier findet meist noch eine kleine Zeremonie statt, im Anschluss wird der Sarg in das Grab hinabgelassen. Die Trauergemeinde spricht den nahen Angehörigen zum Abschluss üblicherweise ihr Beileid aus.

Beileidsbekundungen
Wenn Sie als naher Angehöriger keine Beileidsbekundungen von der Trauergemeinde wünschen, können Sie sich entweder nach der Grablegung von der Trauergemeinde ins Abseits stellen oder bereits in der Traueranzeige deutlich machen, dass Sie darum bitten, von Beileidsbekundungen am Grab Abstand zu nehmen.

Wie lange dauert eine Trauerfeier?

Wie viel Zeit eine Trauerfeier in Anspruch nimmt, ist unterschiedlich. Üblicherweise dauert eine Trauerfeier zwischen 30 und 60 Minuten, für den Gang zum Grab und die Grablegung müssen Sie nochmal mit ca. 30 bis 60 Minuten rechnen. Insgesamt dauert eine Trauerfeier also 1-2 Stunden. Für die Aufbahrung vor der eigentlichen Trauerfeier und den optionalen Leichenschmaus danach muss natürlich zusätzlich Zeit eingeplant werden.

Die Trauerrede

Die Trauerrede ist ein wichtiger Bestandteil jeder Trauerfeier. Sie dient nicht nur dazu, das Leben und die Errungenschaften des Verstorbenen zu würdigen, sondern ist vor allem auch für die Hinterbliebenen wichtig, um vom Verstorbenen Abschied zu nehmen. Die Trauerrede und Grabrede kann von einem Geistlichen, einem professionellen Trauerredner, aber auch von einem Angehörigen oder nahen Freund gehalten werden.

Sie wollen eine Bestattung planen?
Wir helfen Ihnen eine würdevolle Bestattung zu planen. Holen Sie sich jetzt ein unverbindliches Preisangebot ein.

Was muss bei einer Trauerfeier beachtet werden?

  • Achten Sie darauf, dass es insbesondere für die älteren Mitglieder der Trauergemeinde genügend Sitzmöglichkeiten gibt.
  • Denken Sie daran, den passenden Blumenschmuck für die Trauerfeier auszuwählen oder die Auswahl beim Bestatter in Auftrag zu geben.
  • Statt oder zusätzlich zum Singen von Liedern kann während der Trauerfeier auch Musik abgespielt werden, die dem Verstorbenen gefallen hat. Denken Sie also daran, zeitnah passende Stücke auszuwählen, damit sie in den Ablauf der Trauerfeier integriert werden können.
  • Wenn Sie eine Trauerfeier unter freiem Himmel planen, kümmern Sie sich unbedingt um einen alternativen Ort, an dem die Trauerfeier bei schlechtem Wetter stattfinden kann.
  • So banal es auch klingen mag: Denken Sie daran, Taschentücher mitzunehmen und sorgen Sie dafür, dass Sie während der Trauerfeier emotionale Unterstützung von Angehörigen und Freunden erhalten.

Wer ist zu einer Trauerfeier eingeladen?

Wer zu einer Trauerfeier eingeladen ist, bestimmen Sie selbst. Sie haben hier grundsätzlich zwei Möglichkeiten:

  1. Sie können eine öffentliche Traueranzeige in einer Tageszeitung aufgeben und zur Trauerfeier einladen. Bei dieser Variante ist es allerdings schwierig zu planen, wie viele Gäste Sie zu erwarten haben.
  2. Sie können die Gäste für die Trauerfeier mit Partezetteln einladen. So können Sie selbst entscheiden, wen Sie bei der Trauerfeier dabei haben möchten und wen nicht.

Natürlich können Sie auch sowohl eine öffentliche Todesanzeige aufgeben und zusätzlich persönliche Einladungen zur Trauerfeier versenden.

Sollten Kinder an Trauerfeiern teilnehmen?

Zu dieser Frage gibt es geteilte Meinungen. Grundsätzlich ist es kein Problem, Kinder an einer Trauerfeier teilnehmen zu lassen. Allerdings ist es wichtig, dass Sie die Kleinen entsprechend vorbereiten, mit ihnen über den Tod sprechen und erklären, was auch einer Trauerfeier passiert. Wenn die Kleinen den Verstorbenen nicht oder nicht gut kannten,

ist es aber unter Umständen besser, sie zu Hause zu lassen und sich um einen Babysitter zu kümmern. Vor allem kleine Kinder, die mit Trauer noch nichts anfangen können, stören die Angehörigen mit ihrer unbeschwerten Art möglicherweise in ihrer Trauer.

Sie wollen eine Bestattung planen?
Wir helfen Ihnen eine würdevolle Bestattung zu planen. Holen Sie sich jetzt ein unverbindliches Preisangebot ein.

Wo findet eine Trauerfeier statt?

  • Trauerfeiern können in der Friedhofskapelle oder in nahe am jeweiligen Friedhof gelegenen Kirchen stattfinden. Bei christlichen Beerdigungen ebenfalls üblich ist es, die Trauerfeier in der Aufbahrungshalle auszurichten.
  • In den Räumlichkeiten einiger Bestatter gibt es ebenfalls die Möglichkeit, Trauerfeiern auszurichten. Diese Möglichkeit wird häufig im Rahmen von Feuerbestattungen, aber auch bei weltlichen Bestattungen in Anspruch genommen.
  • Unter freiem Himmel ist es natürlich ebenfalls möglich, eine Trauerfeier abzuhalten. Häufig wird das bei Baumbestattungen und Seebestattungen praktiziert.

Wann findet eine Trauerfeier statt?

Wann eine Trauerfeier stattfindet, hängt vor allem von der gewählten Bestattungsart ab. Grundsätzlich gibt es die beiden Bestattungsarten der Feuerbestattung und der Erdbestattung. Die Feuerbestattung ist dabei die Voraussetzung für viele weitere Bestattungsarten, unter anderem für Naturbestattungen.

Wann findet eine Trauerfeier statt - Erdbestattung

Bei Erdbestattungen findet die Trauerfeier üblicherweise direkt vor der Beisetzung und nach der Aufbahrung statt. Nach der Beisetzung folgt bei den meisten Beisetzungen ein Leichenschmaus.

Wann findet die Trauerfeier bei einer Feuerbestattung statt?

Die Trauerfeier bei Feuerbestattungen kann entweder vor oder nach der Einäscherung stattfinden:

  1. Bei Trauerfeiern vor der Einäscherung gibt es verschiedene Möglichkeiten. Entweder kann Sie in der Feierhalle im Krematorium oder in einer Kirche bzw. der Friedhofskapelle stattfinden. Viele Angehörige entscheiden sich dafür, die Trauerfeier vor der Einäscherung abzuhalten, weil sie zusätzlich zur Trauerfeier auch im Rahmen einer Aufbahrung vom Verstorbenen Abschied nehmen möchten. Die Beisetzung der Urne findet dann einige Tage nach der Kremation meist im engsten Familienkreis statt.
  2. Wenn die Trauerfeier nach der Kremierung stattfindet, verläuft sie ähnlich wie bei einer Erdbestattung: Die gesamte Trauergemeinde nimmt im Anschluss an die Trauerfeier an der Urnenbeisetzung teil.

Naturbestattungen

Bei Naturbestattungen sind die Trauerfeiern noch individueller als bei den beiden klassischen Bestattungsarten und finden häufig unter freiem Himmel statt. Während die Trauerfeier bei Baumbestattungen häufig direkt am Baumgrab stattfindet, ist es bei Seebestattungen üblich, die

Trauerfeier auf dem jeweiligen Schiff abzuhalten. Wenn Sie möchten, können Sie sich hier gern über weitere Bestattungsarten wie die Luftbestattung, die Diamantbestattung und die Weltraumbestattung informieren.

Was passiert nach der Trauerfeier?

Nach der Trauerfeier findet meistens ein Leichenschmaus statt. Allerdings bleibt es den Angehörigen überlassen, ob sie einen Leichenschmaus ausrichten möchten oder nicht. Wenn Sie sich dafür entscheiden, haben Sie verschiedenen Möglichkeiten; so können Sie den Leichenschmaus selbst zu Hause organisieren oder ein Kaffee oder Restaurant beauftragen. Wenn es das Budget zulässt, ist es empfehlenswert, den Leichenschmaus organisieren zu lassen und sich nicht in der ohnehin emotional belastenden Situation auch noch selbst um die Bewirtung der Trauergemeinde zu kümmern.

Nutzung Friedhofskapelle bzw. Räumlichkeiten des Bestatters
Die Nutzung der Friedhofskapelle ist in der Regel kostenfrei, eine Spende wird aber gern gesehen. Wie viel Sie einplanen müssen, wenn Sie für die Trauerfeier die Räumlichkeiten des Bestatters nutzen möchten, müssen Sie mit Ihrem Bestatter persönlich besprechen.

Kosten einer Trauerfeier

Was eine Trauerfeier kostet, lässt sich pauschal nicht beantworten, weil es für die Gestaltung der Trauerfeier keine Vorgaben gibt. Demnach bleibt es jedem selbst überlassen, wie viel er beispielsweise für den Blumenschmuck, Musiker und den Trauerredner ausgeben möchte. Auch die

Kosten des im Anschluss stattfindenden Leichenschmauses hängt davon ab, wie viele Gäste eingeladen sind und wo der Leichenschmaus stattfindet. Die Kosten einer Trauerfeier setzen sich üblicherweise aus folgenden Punkten zusammen; beachten Sie aber bitte, dass die Kosten von Anbieter zu Anbieter variieren können:

Leistunggünstige Kosten in Euromittlere Kosten in Eurohohe Kosten in Euro
Bestatterleistungen insgesamt80010001500
Blumenschmuck50200400
Trauerredner100250400
LeichenschmausWenige Euro pro Person bei Ausrichtung zuhauseCa. 10 pro Person für einen Leichenschmaus im Kaffee20-40 pro Person für einen Leichenschmaus im Restaurant
Sargträger-ca. 30 pro Sargträger; bei sechs Sargträgern also ca. 180-
Sie wollen eine Bestattung planen?
Wir helfen Ihnen eine würdevolle Bestattung zu planen. Holen Sie sich jetzt ein unverbindliches Preisangebot ein.

Weitere Informationen auf Bestattungsinfo.at

Hier auf Bestattungsinfo.at finden Sie alle wichtigen Informationen rund um das Thema Bestattung. Wie findet man ein gutes Bestattungsunternehmen? Wie ist der Ablauf einer Bestattung, wie hoch sind die Begräbniskosten und was sollte man zum Thema Aufbahrung, Bestattungsinstitut und zur Beerdigung allgemein wissen?

Nina Hausmann Redakteurin Bestattung
Beitrag von
Nina Hausmann

Nina ist Teil unserer Online Redaktion. Sie gibt leicht verständliche & hilfreiche Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Thema Bestattung, Begräbnis & Trauerfeier.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten..