Bestattungsinfo.at

Luftbestattung – Infos, Ablauf und Kosten

  • Redaktion Bestattungsinfo.at
Schatten von Flugzeug in der Luft
Share on whatsapp
Teilen
Share on email
Email senden

Luftbestattungen zählen wie die Baumbestattung und die Seebestattung zu den Naturbestattungen. Beliebt sind sie vor allem bei den Menschen, die sich eine traditionelle Bestattung wie die Erdbestattung und die Kremation mit anschließender Urnenbeisetzung nicht vorstellen können.

Doch wie ist der Ablauf einer Luftbestattung? Ist eine Luftbestattung in Österreich überhaupt möglich? Und mit welchen Kosten müssen Sie bei einer Luftbestattung rechnen? Diese und weitere Fragen zum Thema Luftbestattung möchten wir für Sie im folgenden Beitrag beantworten.

Sie wollen eine Bestattung planen?
Wir helfen Ihnen eine würdevolle Bestattung zu planen. Holen Sie sich jetzt ein unverbindliches Preisangebot ein.

Inhaltsverzeichnis

Das Wichtigste in Kürze

  • Bei einer Luftbestattung wird die Asche eines Verstorbenen aus einem fliegenden Flugzeug, einem Helikopter oder einem Heißluftballon verstreut.
  • Eine Luftbestattung in Österreich ist nicht möglich. Die Verstreuung der Asche muss daher im benachbarten Ausland stattfinden.
  • Luftbestattungen können je nach Anbieter und Extrawünschen mit hohen Kosten verbunden sein. Vergleichen lohnt sich daher immer.
  • Im Flugzeug und Helikopter können meist nur zwei Trauergäste mitfliegen.
  • Bei einer Luftbestattung im Heißluftballon können vier bis sechs Trauergäste an der Verstreuung der Asche teilnehmen.

Was ist eine Luftbestattung?

Eine Luftbestattung wird auch Flugbestattung genannt und ist eine besondere Bestattungsart, bei der die Asche eines Verstorbenen aus einem Flugzeug, einem Helikopter oder einem Heißluftballon heraus in der Luft verstreut wird. Der Luftbestattung ähnlich ist die sogenannte Windbestattung. Bei einer Windbestattung ist es üblich, die Asche eines Verstorbenen auf einem Berg oder einer steilen Klippe zu verstreuen, sodass sie vom Wind in alle Himmelsrichtungen davongetragen werden kann.

Video Tipp: Flugbestattung in den Schweizer Alpen

Ist eine Luftbestattung in Österreich möglich?

Obwohl es in Österreich Anbieter für Luftbestattungen gibt, sind Luftbestattungen in Österreich selbst nicht möglich. Wenn Sie also eine Luftbestattung planen möchten, müssen Sie zur

Verstreuung der Asche auf das benachbarte Ausland ausweichen: In der Schweiz, in Tschechien und Frankreich sind Luftbestattungen beispielsweise zulässig und können problemlos von Österreich aus organisiert werden.

Für wen ist eine Luftbestattung geeignet?

Luftbestattungen sind vor allem für Menschen geeignet, die an einer traditionellen Bestattungsart keinen Gefallen finden können. Auch für besonders naturverbundene Menschen, denen die Vorstellung gefällt, in der Luft beigesetzt zu werden, sind Flugbestattungen geeignet.

Wer bereits zu Lebzeiten weiß, dass er im Rahmen einer Luftbestattung beigesetzt werden möchte, sollte aufgrund der hohen Kosten frühzeitig vorsorgen. Möglich ist das beispielsweise mit einer Bestattungsvorsorge und Sterbegeldversicherung, einer Bestattungsverfügung oder einer anderen Vorsorge für den Todesfall.

Welche Arten von Luftbestattungen gibt es?

Bei Luftbestattungen gibt es verschiedene Möglichkeiten, die Asche beizusetzen. Im Falle der der Luftbestattung verwandten Windbestattung verstreut man die Asche von einem Gletscher, einer Klippe oder einem Berg mit hohem Windaufkommen. Wenn die Asche aus einem fliegenden Objekt verstreut werden, gibt es drei Möglichkeiten.

Sie wollen eine Bestattung planen?
Wir helfen Ihnen eine würdevolle Bestattung zu planen. Holen Sie sich jetzt ein unverbindliches Preisangebot ein.

Luftbestattung aus dem Flugzeug

Wenn Sie sich für eine Luftbestattung mit dem Flugzeug entscheiden, wird die Asche des Verstorbenen mit einer Propellermaschine zu einem zuvor ausgewählten Ort geflogen, wo diese dann beigesetzt wird. Hier können maximal zwei Personen mitfliegen und die Beisetzung der Asche begleiten.

Der Vorteil einer Luftbestattung aus dem Flugzeug heraus ist, dass die Asche auch an entlegeneren Orten beigesetzt werden kann. Möglich ist das sowohl aufgrund der Geschwindigkeit als auch der möglichen Flughöhe. Insgesamt dauert die Luftbestattung aus dem Flugzeug heraus ca. eine Stunde.

Luftbestattung aus dem Helikopter

Auch bei der Luftbestattung aus dem Helikopter heraus können nur zwei Personen mitfliegen und an der Beisetzungszeremonie teilnehmen. Der Vorteil ist hier, dass der Ort, an dem die Asche verstreut werden soll, genauer lokalisiert werden kann als bei der Luftbestattung mit dem Flugzeug. Auch der Flug mit dem Helikopter dauert meist ca. eine Stunde. Abhängig ist die Flugdauer jedoch immer davon, wo die Asche verstreut werden soll.

Luftbestattung aus dem Heißluftballon

Neben Luftbestattungen mit dem Flugzeug und dem Helikopter gibt es auch Luftbestattungen aus dem Heißluftballon heraus. Hier können statt zwei Personen vier bis sechs Trauergäste mitfliegen. Geeignet sind Luftbestattungen aus dem Heißluftballon heraus vor allem dann, wenn Sie während der Beisetzung keinen Motorenlärm vertragen können.

Asche selbst verstreuen

Bei Luftbestattungen aus dem Heißluftballon heraus kann einer der Trauergäste das Verstreuen der Asche selbst übernehmen. Bedenken Sie aber, dass es bei Luftbestattungen mit dem Heißluftballon nicht möglich ist, ein Ziel für die Verstreuung der Asche auszusuchen: Wo der Heißluftballon ankommt, bestimmt der Wind.

Wie ist der Ablauf einer Luftbestattung?

Zunächst ist der Ablauf einer Luftbestattung der einer Feuerbestattung bzw. Urnenbeisetzung sehr ähnlich:

  1. Tritt ein Todesfall ein, muss zunächst ein Arzt im Rahmen einer Leichenschau offiziell den Tod feststellen.
  2. Anschließend haben die Angehörigen die Aufgabe, ein Bestattungsunternehmen zu beauftragen.
  3. Der Bestatter kümmert sich darum, den Leichnam ins Bestattungsunternehmen zu überführen. Dort bereitet er den Verstorbenen für die optionale Aufbahrung und / oder die Kremierung vor.
  4. Nach der Kremierung wird die Asche des Verstorbenen in eine Urne gegeben.
  5. Die Trauerfeier kann entweder nach der Kremierung oder vor der Kremierung im Rahmen der Aufbahrung stattfinden.
  6. Schließlich folgt die Beisetzung der Asche im Rahmen der Luftbestattung.
Sie wollen eine Bestattung planen?
Wir helfen Ihnen eine würdevolle Bestattung zu planen. Holen Sie sich jetzt ein unverbindliches Preisangebot ein.

Kosten einer Luftbestattung

Die Kosten einer Luftbestattung sind zunächst denen einer Urnenbestattung sehr ähnlich. Allerdings ist die Luftbestattung an sich mit recht hohen Kosten verbunden, über die kaum eine verlässliche Aussage getroffen werden kann. Einen Überblick über die Kosten einer Luftbestattung gibt Ihnen folgende Tabelle. Beachten Sie aber, dass die Kosten teils erheblich abweichen können.

Schritte der Kosten einer LuftbestattungKosten in Euro
Sterbeurkunde10 bis 15
Überführung100 bis 200
Bestatterleistungen1000 bis 1500
Aufbahrung100 bis 250
Sarg zu einer Kremation300 bis 800
Urneab 50
Todesanzeige50 bis 150
Trauerredner200 bis 400
Blumenschmuckab 50
Luftbestattungab 1500
extravagante Bestattungsarten

Zusätzlich zur Luftbestattung ist es möglich, eine Diamantbestattung oder eine Weltraumbestattung durchzuführen und dem Verstorbenen so ein ganz besonderes Andenken zu setzen.

Gibt es bei einer Luftbestattung einen Leichenschmaus?

Ob ein Leichenschmaus stattfindet, bleibt den Angehörigen selbst überlassen. Sollten sich die Angehörigen dafür entscheiden, bietet es sich an, den Leichenschmaus direkt im Anschluss an die Trauerfeier auszurichten und nicht bis nach der Beisetzung zu warten – schließlich kann an der Beisetzung nur ein kleiner Personenkreis teilnehmen, nicht die ganze Trauergemeinde.

Was muss bei einer Luftbestattung beachtet werden?

Die wohl größte Herausforderung bei einer Luftbestattung ist es, dass nur zwei bis sechs Personen an der Beisetzung teilnehmen können. Insbesondere bei großen Familien kann das problematisch werden und sollte gut geplant werden.

Umso wichtiger ist es, für die Trauergemeinde vor der Beisetzung eine Trauerfeier auszurichten, bei der an den Verstorbenen erinnert wird. Auch eine Aufbahrung vor der Einäscherung kann den Hinterbliebenen dabei helfen, in Ruhe von dem Verstorbenen Abschied zu nehmen.

Weitere Informationen auf Bestattungsinfo.at

Hier auf Bestattungsinfo.at finden Sie alle wichtigen Informationen rund um das Thema Bestattung. Wie findet man ein gutes Bestattungsunternehmen? Wie ist der Ablauf einer Bestattung, wie hoch sind die Begräbniskosten und was sollte man zum Thema Exhumierung, Bestattungsinstitut und zu einer Beerdigung allgemein wissen?

Das und noch viel mehr können Sie auf Bestattungsinfo.at nachlesen sowie Informationen über Bestatter in Wien, Linz, Graz, Salzburg, KlagenfurtInnsbruck sowie anderen österreichischen Städten einholen.

Sie wollen eine Bestattung planen?
Wir helfen Ihnen eine würdevolle Bestattung zu planen. Holen Sie sich jetzt ein unverbindliches Preisangebot ein.
Nina Hausmann Redakteurin Bestattung
Beitrag von
Nina Hausmann

Nina ist Teil unserer Online Redaktion. Sie gibt leicht verständliche & hilfreiche Antworten auf die wichtigsten Fragen zum Thema Bestattung, Begräbnis & Trauerfeier.

Weitere Beiträge die Sie interessieren könnten..